Get Adobe Flash player

A few days ago, while visiting Ruth Kiel’s blog, I stumbled upon one of her patterns I simply had to have and bead right away: the unicorn.

Neulich beim Stöbern auf Ruth Kiels Blog habe ich eine eigentlich schon uralte Anleitung von ihr entdeckt und musste sie haben und sofort fädeln: das Einhorn.

The pattern is so well done that no questions remain, and this adorable little fantasy creature can easily be finished in one afternoon.

Wie immer bei Ruth Kiel ist die Anleitung einfach super beschrieben, es bleiben keine ernsthaften Fragen offen und man kann dieses putzige kleine Tier locker an einem Nachmittag fädeln.

Next time, I will make the body and legs a couple of rows longer, though. Beaded according to the pattern the little thing reminds me more of am Icelandic-unicorn than the elegant, leggy creature that is the stuff of little girls’ dreams.

Beim nächsten Mal würde ich allerdings Körper und Beine um jeweils zwei Reihen verlängern. Genau nach Anleitung erinnert es eher an eine Isländer-Einhorn als das elegante, hochbeinige Tier aus Kleinmädchenträumen.

I lifted the colors for the mane from Ruth’s photo and did the tail in the same colors, but changed the style. In the pattern, the tail is a single strand of 8/0 beads, which didn’t seem unicorn-like to me.

Die Farben für die Mähne habe ich mir von ihrem Foto abgeguckt, den Schweif habe ich in den gleichen Farben gefädelt, aber abgewandelt. Im Original ist der Schweif ein einzelner Strang aus 8/0s, das fand ich nicht Einhorn-like.

Also, my pony got bangs. ^^

Außerdem hat mein Pferdchen einen Pony bekommen. ^^

Hach!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

eight + four =