Get Adobe Flash player

Just a quick update on the things I’ve been doing.

They are good things!

Real good things!

Here, let me show you!

Nur ein kurzes Update zu den Dingen, die sich in letzter Zeit in meiner Küche abgespielt haben.

Das waren guuuute Dinge!

Da, guck!

Hubby and I treated ourselves to a new kitchen utensil a few weeks ago. Can you guess what it is?

I’ll give you a hint: it’s not a spatula.

Alas, it’s not a Kitchen Aid, either. But it’s close!

It’s this baby:

Hubby und ich haben uns neulich einen neuen Küchenhelfer geleistet. Ratet mal!

Ich gebe euch einen Tipp: Es ist kein Typ, der bei uns am Herd steht und beim Kochen hilft.

Es ist leider auch keine KitchenAid. Aber nah dran – bzw. schon längst dran vorbei. 😛

Es ist der hier:

Mixbert

I hear that opinions on the thermomix vary. A little bit. Seems like either you’ve got one and lurve it or you ain’t got one and hate it. 😀 😉

Well, I can only say that we’ve been eating truckloads of vegetables and I’ve been baking ocean-liner-loads of bread rolls since this guy moved in.

So, yeah.

I lurve it. 🙂

Was man so hört sind die Lager leicht gespalten, was den Thermomix betrifft. Entweder man hat ihn und liebt ihn oder man hat ihn nicht und hasst ihn. 😀 😉

Ich kann jetzt nur von mir sprechen und berichten, dass wir kiloweise Gemüse essen und ich tonnenweise Brötchen backe, seit der Typ hier eingezogen ist.

Also… ja.

Ich bin wohl in dem Lager voller Liebe! 🙂 

Can I show you some of the things I’ve produced with this darling device?

Representative of all the different kinds of bread rolls I’ve been making, here’s this morning’s spoils:

Darf ich mal ein bisschen was herzeigen, was ich mit dieser anbetungswürdigen Apparatur gezaubert habe?

Stellvertretend für die verschiedenen Sorten Brötchen, die ich in letzter Zeit gebacken habe, hier mal die körnigen Knöteriche von heute früh:

Breakfest Rolls with Buckwheat

Breakfast Rolls with Grains and Buckwheat – Dinkel-Brötchen mit Buchweizen und Körnern

These are cookies I baked this past weekend with the help of the loveliest of all nieces. She is responsible for the careful placement of the candy coated chocolate chips.

Charming, no?

Diese Kekse habe ich letztes Wochenende mit der tatkräftigen Unterstützung der niedlichsten aller Nichten gebacken. Sie ist für die perfekte Platzierung der Schokolinsen verantwortlich.

Cooky CookiesChocolate Chip Cookies

There are a few things, though, that I just can’t get behind, yet.

Rice for example. It just won’t stay rice in the thermomix when I’m around. In this fine example, it turned into couscous! Well, waddaya know!?

Also, that egg in its tomato basket? Runny.

The Rice-cous tasted yummy and mushroomy, however, and I simply baked the eggs to perfection in the oven and all was good and well in the world again.

Edit 2016: I have since mastered the art of cooking rice in the Thermomix. The secret is rinsing it before cooking.

Es gibt allerdings auch so ein paar Dinge, die noch so gar nicht klappen wollen.

Reis zum Beispiel. Der bleibt in meiner Gegenwart im Thermomix einfach kein Reis. In diesem Beispiel hier wurde er zu Couscous, ob man’s glaubt oder nicht!

Und das Ei in seinem Tomatennest war leider noch flüssig.

Naja, der Reis-Cous schmeckte trotz Matsch hervorragend und die Eier waren im Ofen verhältnismäßig fix fertig gebacken. Alles gut also. Und der Reis wird irgendwann auch noch.

Edit 2016: Inzwischen kann ich es! Das Geheimnis ist, die überschüssige Stärke vor dem Kochen vom Reis abzuspülen.


Mushroom Rice Mush with Steamed Egg in a Tomato

Mushroom Rice and Egg in a Tomato Basket – Pilzreis mit Ei im Tomatennest

Breadspreads, on the other hand, have been nothing short of divine so far!

This, for example, is the result of my second go at a roasted hazelnut and chocolate spread. To die for!

Ein voller Erfolg sind allerdings die verschiedenen Brotaufstriche, an denen ich mich bisher versucht habe!

Dies hier ist meine zweite Version einer Nuss-Nougat-Creme, und wir finden sie beide einfach  göttlich!

Roastet Hazelnut Chocolate Spread 2

Roasted Hazelnut Chocolate Spread – nussige Nuss-Nougat-Creme

Also, I made my own freaking Cream Cheese!

Und ich habe Frischkäse selbstgemacht! Wie cool ist das denn?! 😀

Cream CheeseCream Cheese – Frischkäse

An Australian Website provided me with the recipe of all recipes. This Salted Caramel Maple Ice Cream is simply indescribable.

It’s really sweet and rich and complex, and it freezes to a nice, soft consistency (probably because of the high sugar content). You don’t even need an ice cream maker for this stuff to turn out as gorgeous as all get-out!

I added some butterscotch chips, and I will try this with caramelized nuts and dark chocolate chips as well. Maybe a drop of rum… *yum*

I don’t ever want to be without this stuff ever again!

Auf einer Australischen Webseite lachte mich das Rezept für diese Eiscreme an. Und wenn es nur eine einzige Sache gäbe, die ich für den Rest meines Lebens essen dürfte: Das hier wäre es!

Die Eiscreme ist wahnsinnig süß und reichhaltig, das enthaltene Salz sorgt aber für einen herrlich komplexen, runden Geschmack und auch (zusammen mit dem vielen Zucker) dafür, dass es ganz ohne Eismaschine zu einer schön weichen Konsistenz gefriert.

Ich habe ein paar Butterscotch-Chips mit hineingerührt und werde demnächst eine Version mit gebrannten Nüssen und eine mit dunkler Schokolade probieren. Vielleicht noch ein Schuss Rum… *yum*

Wenn es nach mir geht, haben wir ab jetzt immer mindestens eine Dose von dieser Karamelleiscreme mit Salz und Ahornsirup im Gefrierfach!

Salted Caramel Maple Ice Cream 3Salted Caramel Maple Ice Cream – Karamelleiscreme mit Salz und Ahornsirup

So that’s that.

I wonder whether I will ever use my saucepans again?!

Joah, so viel dazu. 

Jetzt bin ich gespannt, ob ich jemals wieder meine Töpfe verwenden werde! 8o

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

18 − 16 =

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.