Get Adobe Flash player

Beaded jewelry is so versatile! Leafing through magazines or books on beading, I sometimes stumble upon the most far-out designs for beaded things that look like something completely different. Like ruffled fabric, for example. Or a belt buckle.

Es ist einfach faszinierend, dass man kleine Saatperlen so aneinander fädeln kann, dass etwas entsteht, das aussieht wie etwas völlig anderes. Gerüschter Stoff zum Beispiel. Oder eine Gürtelschnalle.

When I happened upon the patterns for these here bracelets they were immediately fast-tracked to the very top of my to bead list. I just had to have them. And I do get a lot of wear out of both of these. Especially the ruffled one is very wearable, I think. And the one with the buckle is my go-to choice for evenings out. Both patterns are from Beadwork magazine.

Diese beiden Armbänder hier musste ich einfach sofort fädeln, als ich auf die Anleitungen gestoßen war. Vor allem das gerüschte trage ich seitdem ständig, auch tagsüber. Das mit der Schnalle ist zur Zeit meine erste Wahl, wenn ich ausgehe. Beide Anleitungen stammen aus der Zeitschrift Beadwork.

 The pattern for this ruffled bracelet was published in the February/March 2010 issue of Beadwork. It is called “Retro Ruffles Cuff”.

Die Anleitung für dieses Armband, den “Retro Ruffles Cuff”, stammt aus der Februar/März 2010 Ausgabe von Beadwork.

 Schließe

I didn’t have the required 6/0 beads for the middle, so I simply used another color of 8/0 beads. i also substituted the button with that cute little flower spacer I recently bought at a bead show. I think it fits in perfectly with the off-white 11/0 seed beads I used.

Da ich keine 6/0 Rocailles hatte, habe ich für den mittleren Streifen einfach 8/0s verwendet. Auch habe ich keinen Knopf als Schließe verwendet sondern dieses süße Blümchen, das wohl eigentlich als Zwischenstück gedacht ist. Ich finde, es passt wunderbar zu den elfenbeinfarbenen 11/0s.

 Rüschrüsch

I love those ruffles so much! They are a pain in the butt to make, though. The bracelet is all brick stitch and took me forever to make. Also, the thread broke in the “button hole” and I had to replace some of the beads. One of the gunmetal colored ones got away from me and since I had used up my whole stash of gunmetal 8/0s, I had to replace it with a black one. Can you find it? 😀

I have now started to double my thread when I make bracelets.

Ich bin so verknallt in diese Rüschen! ^^ Sie sind allerdings wahnsinnig aufwändig zu fädeln. Das Armband wird im Ziegelsteinstich gefädelt und hat bei mir einfach ewig gedauert.

Außerdem ist mir im Knopfloch der Faden gerissen! Dabei ist mir eine der Gunmetall 8/0s entwischt und da ich keine mehr übrig hatte, musste ich sie durch eine schwarze ersetzen. Wer findet sie? 😀

Seitdem bin ich dazu übergegangen, den Faden doppelt zu nehmen, wenn ich Armbänder fädle…

 

This next one is called “Brilliant Buckle Bracelet”. The pattern was published in the February/March 2011 issue of Beadwork. February/March seems to be a good time of year for interesting jewelry!

Dieses Armband namens “Brilliant Buckle Bracelet” stammt ebenfalls aus einer Februar/März-Ausgabe von Beadwork, allerdings von 2011. Das scheint eine gute Jahreszeit für interessanten Schmuck zu sein!

offen kl

 

I think this is my favorite bracelet yet. It is so sleek and smooth and nice to wear, and I just love the galvanized silver color. And that racing stripe down the middle. 😀 That is not in the original pattern, but I do think it adds a little something to the piece.

Von allen Armbändern, die ich bisher gefädelt habe, gefällt mir dieses glaube ich am besten. Es ist so schön glatt und fällt so wunderschön, es ist auch richtig angenehm zu tragen. Auch die Perlenfarben gefallen mir sehr gut – vor allem auch der Rallye-Streifen. 😀 Der war in der Anleitung nicht vorgesehen, aber ich finde, er macht das Stück noch mal interessanter.

Schnalle

The buckle is interchangeable, but I’m not sure I’ll ever make another one. A couple of Delicas were harmed in the making of this buckle because I didn’t understand from the get-go which way that thing was going to curve. Also, it wasn’t really cooperative at all.

Die Schnalle ist austauschbar. Allerdings ist nicht sicher, dass ich mich da noch mal dran wage. Beim Fädeln sind einige Delicas zu Bruch gegangen, weil ich nicht sofort kapiert habe, in welche Richtung sich das Stück gerne biegen würde. Wir sind uns bis zum Schluss auch einfach nicht einig geworden.

Streifen kl

If I were to make another buckle though, I could switch it out for this one because I didn’t sew those two straps on the right to the bracelet, as the pattern suggested, but turned them into claspy things as well as the strip on the left.

I like the flower spacers as buttons. They add a nice feminine touch to the very sober, industrial design.

Sollte ich mich doch noch mal an so eine Schnalle trauen, könnte ich sie aber jedenfalls austauschen, weil ich die beiden Gürtchen rechts nicht am Armband festgenäht habe, wie in der Anleitung vorgeschlagen, sondern sie auch zu Schließen umgewandelt habe, genau wie den Gurt links.

Auch hier gefallen mir die Blümchen-Perlenkappen als Knöpfe sehr gut! Sie lockern das strenge Design schön auf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

seventeen − eleven =

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.