Get Adobe Flash player

This will be the last dragon post for a while, I promise. It’s just that making these sparkly creatures is very addictive, and so the Fancy Dragons had to have a baby right away! ^^

Das hier ist der letzte Drachen-Post für eine Weile, versprochen. Es ist nur so, dass die beiden Funkeldrachen seit heute einen putzigen Nachwuchs haben, den ich unbedingt herzeigen muss.

 

I think my babyfication turned out really cute. Please behold: the Sparklebaby.

Diese Funkeldrachen haben für mich einiges Suchtpotenzial, weshalb das mit dem Baby jetzt recht schnell ging. 😀

Und ich finde, die Babyfizierung ist sehr niedlich geworden. Ich darf also vorstellen: das Funkelbaby.

Funkelbaby 2

 

The little guy hasn’t told me his name yet but that’s okay. After all, he’s so fresh that there are still a few specks of dragoneggshell stuck to his treasure.

Actually, it’s one of those gorgeous patina Rivoli. I think it is a good fit as an unpolished baby-treasure.

Wie er heißt hat er mir noch nicht verraten, aber er ist ja auch noch ganz frisch – es kleben sogar noch ein paar Dracheneierschalen-Stückchen an seinem Rivoli-Schatz.

Das ist Absicht. 🙂 Es ist einer von diesen hübschen Patina Rivoli, und ich finde, als Baby-Schatz mit ein bisschen Dreck drauf macht er sich hervorragend.

Funkelbabyseite

 

As long as they are still tiny, Fancy Dragon babies have only one treasure to guard. And so the tail has room to curl and wiggle.

So lange sie noch klein sind, bewachen Funkeldrachenbabies nur einen Schatz, nicht zwei, wie die Großen. Das Drachenschwänzchen kann sich also in dem Alter noch ringeln und spiralig eindrehen.

Ringelschwänzchen

 

The body curling around the Rivoli is inspired by the Fantasiabeads pattern for their dragon Saphira.

The head and curly tail are my own invention. I did take some pointers on how to start the snout from this great tutorial by Rrkra (if you haven’t yet, do check out her stuff – it’s just awesome!).

Der Mittelteil des Drachenkinderkörpers, der sich um den Rivoli schlängelt, ist an die Saphira-Anleitung von Fantasiabeads angelehnt.

Den Kopf und den Ringelschwanz habe ich mir selbst ausgedacht. Von Rrkra habe ich mir ein paar Tipps zum Anfang der Schnauze geholt, und zwar aus diesem großartigen Tutorial (falls ihr Rrkra noch nicht kennt, guckt euch unbedingt ihre Sachen an – die sind einsame Spitze!).

 

And here’s the customary family photo.

Hier noch das traditionelle Familienfoto. 

Funkelfamilie

 

Of course, the parents are proud as Punch. And what do you think about the Sparklebaby?

Die Eltern sind natürlich stolz wie Oskar. Und was haltet ihr von dem Funkelbaby?

Funkelbaby

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

seven + sixteen =